Ein Vorkämpfer für fortschrittliche Energie- und Verkehrspolitik tritt zurück

Michael Wüthrich tritt per Februar 2019 aus dem Grossen Rat zurück. In seiner Amtszeit und als UVEK-Präsident seit 2007 hat er die fortschrittliche Basler Energie- und Verkehrspolitik entscheidend mitgeprägt.

Nach vierzehn Jahren wird Michael Wüthrich per Februar 2019 aus dem Grossen Rat zurücktreten. Neben der Wirtschafts- und Abgabekommission ist er auch Mitglied der der Umwelt-, Verkehrs- und Energiekommission (UVEK), deren Präsidium er seit 2007 innehat.

In den vergangenen elf Jahren als Präsident der UVEK hat Michael Wüthrich die basel-städtische Energie- und Verkehrspolitik mitgeprägt. Unter anderem viel in seine Amtszeit das Energiegesetz von 2009, welches das Ziel der 2000-Watt-Gesellschaft formulierte und die IWB komplett auf Erneuerbare Energien umstellte, und die Dekarbonisierung der Heizungen in Basel.

Nicht weniger engagierte er sich für einen stadtgerechten Verkehr: als Initiant der Städteinitiative wurde dadurch die Reduktion des motorisierten Individualverkehrs auf 90 Prozent des Wertes von 2010 durch eine Volksabstimmung im Umweltschutzgesetz verankert. Der Ausbau zum Tramnetz 2020, die autofreie Innenstadt und eine fortschrittliche Parkierungspolitik wurden unter seinem UVEK-Präsidium auf den Weg gebracht.

Jo Vergeat rückt nach

Auf der Liste von Bündnis Grüne BastA! jgb rückt Jo Vergeat vom jungen grünen bündnis nach. Die Fraktion freut sich auf die Zusammenarbeit mit ihr im neuen Jahr.

Jürg Stöcklin

Grossrat FKom & IGPK Uni
Delegation IGPK Universität Basel () seit 15.03.2017 Finanzkommission (FKom) seit 08.02.2017

Infos zur Person

Mandate

  • Grossrat von 05.02.1997 bis 31.1.2013 und von 8.2.2017
  • Fraktionspräsident Grünes Bündnis seit 16.8.2018
  • Bürgergemeinderat Basel

Michael Wüthrich

Grossrat UVEK (P), WAK & IGPK Hafen