Motion betreffend Deponien Maienbühl (CH) und Mönden (D)

Im Gebiet Maienbühl in Riehen respektive „Auf Mönden“ in Inzlingen befindet sich eine Deponie in einem ehemaligen Steinbruch. In dieser Deponie wurden bis in die 1970erJahre verschiedene Abfälle abgelagert: Hauskehricht, Kadaver, Altöl, Industrieabfälle,pharmazeutische Abfälle. Umfangreiche Untersuchungen auf Grundlage der Altlasten-Gesetzgebung zwischen 2003 und 2007 ergaben, dass aus der Deponie Schadstoff ein der Menge von ca. […] » Weiterlesen

Umwelt muss von Plastikmüll befreit werden

Der Grosse Rat überweist die Motion Grossenbacher zur Bekämpfung von Plastikmüll. Mit klarem Mehr hat der Grosse Rat heute eine Motion von Thomas Grossenbacher zur Bekämpfung von Plastikmüll überwiesen. Die Motion verlangt, dass single use-plastics verboten werden, sofern eine erschwingliche Alternative vorhanden ist. Dabei sollen mindestens diejenigen Wegwerfartikel berücksichtigt werden, welche bereits von der Europäischen […] » Weiterlesen

Motion: Abfallvermeidungsstrategie, Einführung geschlossener und funktionierender Recycling-Kreisläufe und Plastikverbots

Laut einer Studie der EU-Kommission bestehen 85 Prozent des gesamten Mülls in den Meeren aus Plastik. Dieser bleibt dort für unvorstellbar lange Zeit (z. B. Wegwerfwindel 450 Jahre) und kann biologisch kaum abgebaut werden. Die Folge ist ein nicht zu beziffernder Schaden für Mensch, Tier und Umwelt. Bis zu einer Billiarde „Plastiksäcklein“ werden zum Beispiel […] » Weiterlesen

Motion: Abfallvermeidungsstrategie, einer Einführung geschlossener und funktionierender Recycling-Kreisläufe und eines Plastikverbots im Kanton

Laut einer Studie der EU-Kommission bestehen 85 Prozent des gesamten Mülls in den Meeren aus Plastik. Dieser bleibt dort für unvorstellbar lange Zeit (z.B. Wegwerfwindel 450 Jahre) und kann biologisch kaum abgebaut werden. Die Folge ist ein nicht zu beziffernder Schaden für Mensch, Tier und Umwelt. Bis zu einer Billiarde „Plastiksäcklein“ werden zum Beispiel jährlich […] » Weiterlesen

Schluss mit dem Wahn

Plastik ist praktisch, billig, haltbar und allgegenwärtig. Genau diese Allgegenwärtigkeit ist zu einem gewaltigen Problem geworden, das uns alle angeht. Bevor es zu spät wird, müssen wir schleunigst raus aus der Wegwerf-Plastikgesellschaft. Wir leben im Zeitalter des Verpackungswahns: Schnell noch bei der Hitze ein Wasser aus der Plastikflasche oder einen «Coffee to go» und zu […] » Weiterlesen

Massnahmen gegen Plastikverbrauch gefordert

Leider in aller Munde und Mägen: SP und Grüne fordern vom Regierungsrat Massnahmen gegen umweltschädliches Plastik. In der Schweiz ist der Verbrauch von Plastikverpackungen dreimal so hoch wie im europäischen Durchschnitt. Zurzeit wird aber nur ein Viertel wiederverwertet, der Rest verbrannt oder exportiert. Nicht selten landet der Plastik in unseren Gewässern. Bis 2050 könnte es […] » Weiterlesen

Anpassung des §20a USG: Abfallvermeidung statt Abfallberge

Sauberkeit und Abfallvermeidung dank Mehrweggeschirr: Der Regierungsrat muss das neue Umweltschutzgesetz strikt umsetzen. Die Revision des Umweltschutzgesetzes zur Sauberkeit und Abfallvermeidung ist ein Schritt in die richtige Richtung. Dies gilt vor allem für die Gleichbehandlung aller AnbieterInnen von Esswaren und Getränken zur direkten Konsumation auf Allmend und die Ausweitung des Verursacherprinzips bei der Verbreitung von […] » Weiterlesen

Interpellation: Mehr Innovation und Lösung in der Frage um die Kompost-Entsorgung.

Der Kanton Basel-Stadt ist in der Verwertung von Bio-Abfällen im schweizweiten Vergleich rückständig. Während in anderen Städten wie Zürich, Genf, Bern oder Luzern eine wöchentliche Abfuhr von Küchen- und/oder Speiseabfälle angeboten wird, kann Basel-Stadt nichts dergleichen vorweisen. Zwar wird in Basel eine Grüngut-Abfuhr angeboten, für Küchen- und Speiseabfälle gibt es aber momentan (ausser in den […] » Weiterlesen