Schriftliche Anfrage: Senkung des Treibhausgasausstosses von Gebäuden im Finanz- und Verwaltungsvermögen

Der Regierungsrat hat mit dem innovativen Projekt der klimaneutralen Verwaltung grosse Anstrengungen in Richtung Senkung der Treibhausgasemissionen getätigt (https://www.grosserrat.bs.ch/dokumente/100394/000000394310.pdf) und angegeben, nach Erfassung des Klimafussabdrucks in allen Departementen weitere Massnahmen zu ergreifen. Beim JSD machten laut Studie Wärme und Gebäude immer noch rund 20 Prozent der Emissionen aus. Im Finanzvermögen stehen ähnliche Herausforderungen an und […] » Weiterlesen

Photovoltaik-Ausbau auf bestehenden Gebäuden: Basel-Stadt macht vorwärts!

Der Grosse Rat hat gestern mit der deutlichen Überweisung der Motion Stöcklin & Konsorten den Regierungsrat damit beauftragt, das Energiegesetz anzupassen. Bei Neubauten besteht bereits die Vorgabe, einen Teil des Energiebedarfs selber zu produzieren. Diese soll nun auf alle Gebäude ausgeweitet werden, welche geeignete Dachflächen, Fassaden oder andere Oberflächen haben. Für die Hausbesitzenden sollen die […] » Weiterlesen

Schriftliche Anfrage: Abwärmenutzung von IT-Equipment

Wenn alles von einer digitalen Welt reden, werden oft die wichtigsten Komponenten dahinter vergessen. Die Infrastruktur, die diese vernetzte Welt ermöglicht. Und genau diese Infrastruktur produziert sehr viel Wärme – die meist in grossen Rechenzentren oder Mobilfunkanlagen ungenutzt verpufft oder gar aufwändig abgeführt werden muss. Das will IWB ändern und installiert kleine, dezentrale Rechenzentren. Mit […] » Weiterlesen

Klimagerechtigkeitsinitiative: Regierung verkennt Dringlichkeit

Der Regierungsrat hat heute den Gegenvorschlag zur Klimagerechtigkeitsinitiative veröffentlicht. Den GRÜNEN Basel-Stadt ist dieser zu wenig ambitioniert und sie werden sich deshalb für einen klimagerechten Gegenvorschlag einsetzen. Die Klimagerechtigkeitsinitiative Basel2030 verlangt ein Nettonull-Ziel für Treibhausgasemissionen bis 2030 und will die Klimagerechtigkeit in der Basler Kantonsverfassung festhalten. Heute hat der Regierungsrat dazu seinen Gegenvorschlag präsentiert, der […] » Weiterlesen

Motion: „Aufbruch ins Solarzeitalter“- mehr Photovoltaik-Anlagen auf Basels Dächern und Fassaden

Damit Basel-Stadt seinen Beitrag zur Bewältigung der Klimakrise leisten kann ist es unter anderem notwendig auf Dächern, an Fassaden und anderen Oberflächen von Gebäuden möglichst viele Photovoltaik-Anlagen für die Produktion von erneuerbarem Strom zu installieren. Für Neubauten schreibt das geltende Energiegesetz bereits vor, dass diese einen Teil der von ihnen benötigten Energie erneuerbar selber produzieren […] » Weiterlesen

Aufbruch ins Solarzeitalter: mehr Photovoltaik-Strom aus Basel

Mit einer Motion wollen Grossrätinnen und Grossräte aus den Fraktionen GAB, SP, GLP und Mitte-EVP erreichen, dass auf Basels Dächern und Fassaden in den nächsten Jahren deutlich mehr Photovoltaik-Anlagen gebaut werden. Die heute eingereichte Motion beauftragt den Regierungsrat, das Energiegesetz anzupassen, um die bereits bestehende Vorgabe für Neubauten, einen Teil des eigenen Energiebedarfs selber zu […] » Weiterlesen

Basel-Stadt braucht ein nachhaltiges Corona-Impulsprogramm

Zur Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise schlagen die Grünen Basel-Stadt zusammen mit der SP BS ein Konjunktur- und Investitionsprogramm vor. Die Diskussionen über Massnahmen zur Eindämmung der Corona-Krise dominieren die öffentliche Diskussion. Mit staatlichen Hilfsprogrammen wurden rasch  Massnahmen ergriffen, um die unmittelbaren Folgen für Firmen, Beschäftigte und Selbstständige zu lindern. Die Krise führt aber […] » Weiterlesen

Motion: Anpassung von §7 Energiegesetz

Im Energiegesetz Basel-Stadt ist in §2, Abs. 4 die Zielsetzung verankert, bis ins Jahr 2020 den CO2-neutralen Anteil im Fernwärmenetz des Kantons auf 80 Prozent zu erhöhen. Diese Anforderung gilt jedoch nicht für Wärmeverbünde, die nicht Teil des Fernwärmenetzes der IWB sind. Gemäss §7 des Energiegesetz, Abs. 5 sind nämlich Gebäude mit einem Anschluss an […] » Weiterlesen

Anzug: Ausbau der CO2-neutralen Fernwärmeversorgung der IWB

Im Energiegesetz Basel-Stadt ist in §2, Abs. 4 die Zielsetzung verankert, bis ins Jahr 2020 den CO2-neutralen Anteil im Fernwärmenetz des Kantons auf 80 Prozent zu erhöhen. Fern­wärme wird heute durch die thermische Verwertung von Kehricht, Erdgas, Holz und Umweltwärme erzeugt. Die Zielsetzung 80 Prozent Fernwärme aus erneuerbaren Quellen wird mit dem Bau des 2. […] » Weiterlesen

Interpellation: Stauseeprojekt der KWO in der Trift, Berner Oberland

Die Trift ist eine praktisch unberührte Gebirgslandschaft im Berner Oberland und den unmittelbar angrenzenden BLN-Gebieten „Berner Hochalpen“ und „Rhonegletscher“ ebenbürtig. Sie umfasst wild schäumende Bachläufe, Schluchten, Alpwiesen, schroffe Felsen, Wald, einen natürlichen See und ein frisches, dynamisches Gletschervorfeld. Nun planen die Kraftwerke Oberhasli KWO in der Trift den Bau eines neuen Stausees. Erstmals seit über […] » Weiterlesen