Cramer muss über die Bücher

Eine Interpellation von GAB-Grossrat Oliver Bolliger, eine inakzeptable Antwort der Regierung und zwei entrüstete und engagierte Jungparteien bilden die Protagonist*innen dieser kleinen Polit-Geschichte. Es begann am 12. Januar 2022, als Oliver Bolliger eine Interpellation betreffend Schlussfolgerungen aus der «Swiss Corona Stress Study» einreichte. Einen Monat später wurde die Antwort des Regierungsrats veröffentlicht, in der steht, […] » Weiterlesen

Tag der Pflege: Die Pflegeinitiative ist auch kantonaler Auftrag

Nach Annahme der Pflegeinitiative soll es auch kantonal vorwärts gehen mit der Verbesserung der Pflegebedingungen. Dazu reichen wir zum Tag der Pflege einen Vorstoss zur nachhaltigen Stärkung der Pflege ein. Die GRÜNEN Basel-Stadt reichen zum internationalen Tag der Pflege einen Vorstoss zur nachhaltigen Stärkung der Pflege in der kantonalen Gesundheitsversorgung. Denn bei der Umsetzung der […] » Weiterlesen

Anzug: Nachhaltige Stärkung der Pflege in der kantonalen Gesundheitsversorgung

Die Pflegeinitiative wurde im November 2021 mit über 60 Prozent angenommen. Die Zustimmung im Kanton Basel-Stadt war mit über 66 Prozent noch deutlicher. Dieses klare Votum der Stimmbevölkerung muss ernst genommen werden. In der Verantwortung sind auch die Kantone. Die Initiative fordert die langfristige Sicherung der Pflegequalität. Gerade die Corona-Krise hat gezeigt, wie wichtig und […] » Weiterlesen

Ja zum Transplantationsgesetz – mehr Leben retten

Jede Woche sterben in der Schweiz bis zwei Personen, weil sie keine passende Organspende erhalten. Ende 2021 warteten 1434 Menschen, und nur 587 Transplantationen konnten durchgeführt werden. Die Änderung im Transplantationsgesetz soll helfen, die Spenderate zu erhöhen und mehr Leben zu retten. Heute gilt für Organspenden in der Schweiz die sogenannte «Zustimmungslösung»: Organe dürfen verstorbenen […] » Weiterlesen

Reduktion des Regierungsrats schafft mehr Probleme, als gelöst werden

Die Mitglieder der Basler GRÜNEN lehnen die Initiative zur Reduktion des Regierungsrats ab. Bei den eidgenössischen Abstimmungen vom 15. Mai sagen sie Ja zum Film- und Transplantationsgesetz und Nein zur Frontex-Zusatzfinanzierung. Die Initiative für die Abschaffung des Präsidialdepartements und Reduktion der Regierungsratsmitglieder würde eine grössere Reorganisation der baselstädtischen Verwaltungsstruktur auslösen, ohne dass ein finanzieller oder […] » Weiterlesen

Schriftliche Anfrage: psychische Gesundheit am Arbeitsplatz

Gemäss Aussagen von Experten ist jede fünfte Arbeitnehmer:in von einer psychischen Erkrankung betroffen. Es ist daher sehr häufig,  dass Menschen  durch unterschiedliche Umstände früher oder später im Zusammenhang mit ihrer psychischen Disposition Probleme am Arbeitsplatz kriegen. Da nur wenige KMU ihre Führungskräfte auf den Umgang mit psychisch auffälligen Arbeitnehmer:innen sensibilisieren oder schulen, werden psychische Probleme […] » Weiterlesen

Anzug: Anpassung des Luftreinhalteplan zum Schutz der Bevölkerung

Laut der European Environment Agency gehört Luftverschmutzung zu den Hauptursachen von vorzeitigen Todesfällen und Krankheiten und stellt das grösste umweltbedingte Gesundheitsrisiko in Europa dar. Alleine in Basel-Stadt fallen pro Person rund 500 Franken Gesundheitskosten pro Jahr an, wie der Regierungsrat auf die Schriftliche Anfrage Fuhrer veranschlagte (17.5451). Aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse und verfügbarer Daten hat […] » Weiterlesen

Nein zur Initiative zum Tier- und Menschenversuchsverbot

Die Initiative will ein Verbot von Tierversuchen und Forschung am Menschen. Das scheint auf den ersten Blick unterstützenswert, sollten doch Tierversuche dort verboten werden, wo bereits Forschung vorhanden ist, neue Produkte nicht zwingend nötig sind oder Inhaltsstoffe zur Verfügung stehen, die keine Tierversuche verlangen. Hingegen gibt es bei wichtigen Medikamenten keine Alternativen, weshalb ein undifferenziertes […] » Weiterlesen

Ja zur Initiative Jugend ohne Tabak

Die Initiative verlangt eine Selbstverständlichkeit: Wer (aus guten Gründen) keine Tabakprodukte kaufen darf, soll auch nicht durch Tabakwerbung dazu animiert werden dürfen. Die Initiative stellt eine wichtige Massnahme zur Gesundheitsprävention dar, weil zwei Drittel der Raucher*innen vor dem 20. Lebensjahr mit dem Rauchen anfangen. Der Gegenvorschlag des Parlaments ist dagegen eine reine Alibiübung: in Gratiszeitungen, […] » Weiterlesen

Grünwärts Nr. 28: Demokratie unter Druck

Unter anderem in der aktuellen Ausgabe: DEMOKRATIE UNTER DRUCK? WO STEHT SIE AN, WO WIRD SIE INKLUSIVER? ABSTIMMUNGEN: PAROLEN ZU DEN VORLAGEN VOM 13. FEBRUAR WAHLEN RIEHEN: AM 6. FEBRUAR GRÜN WÄHLEN!     Grünwärts abonnieren Deine Angaben werden nur in diesem Zusammenhang verwendet und nicht weitergegeben. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.   Redaktion   » Weiterlesen