Grünwärts Nr. 21: Corona-Pandemie

Unter anderem in der aktuellen Ausgabe: COVID-19: Politik in Zeiten der Krise Junges Grünes Bündnis: Zweite junggrüne Grossrätin Grünwärts herunterladen Grünwärts abonnieren Deine Angaben werden nur in diesem Zusammenhang verwendet und nicht weitergegeben. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung. Redaktion » Weiterlesen

Corona-Pandemie: Mehr als eine Gesundheitskrise

Die Massnahmen zur Eindämmung der Corona-Krise und zur Bewältigung ihrer wirtschaftlichen Folgen beherrschen die politische Diskussion. Darüber hinaus müssen aus der aktuellen Krise aber auch die richtigen Lehren zur Bewältigung der ebenso aktuellen Klimakrise gezogen werden. Wir erleben eine elementare und globale Gesundheitskrise. Ihre Bewältigung wird Monate, vielleicht Jahre dauern. Gleichzeitig zeichnet sich eine Wirtschaftskrise […] » Weiterlesen

Interpellation: Auswirkungen des geltenden Veranstaltungsverbots

Bekanntlich gilt aktuell aufgrund des Corona-Virus ein Veranstaltungsverbot für Veranstaltungen von über 1000 Teilnehmenden. In Basel-Stadt brauchen Veranstaltungen ab 200 Teilnehmenden zudem eine Bewilligung des Gesundheitsdepartements. Von diesem Verbot ist die Veranstaltungsbranche besonders betroffen. Bereits werden auf Bundesebene und auf kantonaler Ebene Entlastungsmassnahmen für betroffene Unternehmen, insbesondere die unbürokratische Bewilligung von Kurzarbeit, diskutiert. In der […] » Weiterlesen

Fossil betriebener Autoverkehr verursacht hunderte Millionen Franken Gesundheitskosten

Alle in Basel-Stadt zahlen jährlich 500 Franken alleine für Gesundheitskosten wegen Luftverschmutzung, grösstenteils wegen Auto-Abgasen. Luftschadstoffbedingte Erkrankungen, Hospitalisierungen und frühzeitige Todesfälle: dies sind die Folgen der Luftverschmutzung durch fossil betriebenen Verkehr. Und das kostet: Jährlich macht das rund 500 Franken pro Person. Auch jene, die nicht Auto fahren wollen, können oder dürfen, zahlen via immer […] » Weiterlesen

Motion: Agogik im Alter: «Stationäre Leistungen für behinderte Personen im AHV-Alter»

Menschen mit Behinderungen, die selbständig leben, können dies entweder alleine, mit Unterstützung von Spitex, vor allem aber mit Unterstützung von Angehörigen, Eltern oder Kinder. Dank dieser Unterstützung durch Angehörige kommt es immer wieder vor, dass eine behinderte Person erst nach Erreichen des Pensionsalters in eine Betreuungs- resp. Pflegesituation kommt. Ergibt sich durch den Wegfall der […] » Weiterlesen

Nein zur CVP-Prämieninitiative

Kurz vor der definitiven Ansetzung der Abstimmungsvorlagen gab die CVP-Basel-Stadt bekannt, dass sie ihre «Krankenkassen-Initiative» entgegen mehrmaliger Beteuerungen und der überparteilichen Vereinbarung zur kantonalen Steuervorlage 17 («Basler Kompromiss») nicht zurückzieht. Dies kommt einem Wortbruch gegenüber allen anderen Parteien und der Bevölkerung gleich. Die CVP-Initiative würde zu weiteren grossen Einnahmeverlusten beim Kanton führen, die nebst denjenigen […] » Weiterlesen

Schlechte Messwerte müssen Massnahmen nach sich ziehen

Bedingt durch die Klimaerwärmung wird sich die Luftqualität verschlechtern mit steigenden Gesundheitskosten. Die Verantwortlichen müssen nun endlich politische Massnahmen ergreifen. Wiederum hat sich die Luftqualität in der Region stellenweise verschlechtert. Mit der Klimaerwärmung wird es zu noch mehr Hitzesommern kommen und die Luftbelastung wird sich weiter verschlechtern (z.B. Ozon). Die Gesundheitsfolgekosten durch Luftschadstoffe betragen schon […] » Weiterlesen

Die Quittung erhält der Mittelstand – Nein zur Krankenkassen-Initiative

Die SP und Grünen Basel-Stadt haben heute nochmals vor einer Annahme der Krankenkassen-Initiative der CVP gewarnt. Dem Anliegen wurde mit der Annahme der Steuervorlage am 10. Februar bereits entsprochen. Die Abzüge werden erhöht. Zusätzliche Erhöhungen würden zu Steuerausfällen von bis zu 200 Mio. Franken führen. Die stabile Finanzpolitik des Kantons Basel-Stadt wäre in Gefahr und […] » Weiterlesen

Schriftliche Anfrage: Stationäre Leistungen für behinderte Personen im AHV-Alter

Menschen mit Behinderungen, die selbständig leben, können dies entweder alleine, mit Unterstützung von Spitex oder aber in den meisten Fällen mit Unterstützung von Angehörigen, Partnern, Eltern oder Kindern. Dank der familiären Unterstützung kommt es immer wieder vor, dass eine behinderte Person erst nach Erreichen des AHV-Alters in eine Betreuungs- resp. Pflegesituation kommt. Ergibt sich durch […] » Weiterlesen

Spital-Nein ist ein Rückschlag für die bikantonale Partnerschaft

Das basel-städtische Nein zum gemeinsamen öffentlichen Spital ist ein Rückschlag für die Partnerschaft und wird ohne einen neuen Anlauf zur engeren Zusammenarbeit beide Spitäler vor Probleme stellen. Das klare Nein in Basel-Stadt gegen die Fusion der beiden Spitäler ist ein Rückschlag für die Partnerschaft der beiden Halbkantone. Es ist ernüchternd, dass auch in Basel-Stadt der […] » Weiterlesen