Stimmberechtigte stützen Grüne Umwelt- und Kulturpolitik

Die Grünen und ihre Partnerorganisationen erringen mit dem Ozeanium-Nein einen historischen Erfolg. Gleichzeitig unterstützen die Stimmberechtigten den NMB- & Staatsarchiv-Neubau, ein Erfolg für Elisabeth Ackermann. Einen Monat nach der Erklärung des Klimanotstands lassen die Stimmberechtigten den Worten im Grossen Rat Taten folgen und versenken das geplante Ozeanium. „Für die Grünen ist dies ein historischer Erfolg“, […] » Weiterlesen

Nein zum Ozeanium

Grossaquarien rechtfertigen ihr Dasein in erster Linie mit dem Argument der Umweltbildung. Es gibt jedoch bis heute keine Studien, die einen pädagogischen Effekt bzw. eine Umweltsensibilisierung und dadurch eine Verbesserung des Meeresschutzes nachweisen. Tatsache ist, Menschen besuchen ein Ozeanium in  erster Linie, weil sie unterhalten werden wollen. Dabei wird den Besuchenden erst noch vermittelt, dass […] » Weiterlesen

Sechzig engagierte Personen bekennen ihr Nein zum «Ozeanium»

Ein Personenkomitee mit je 30 Frauen und Männern hat sich über die Ostertage gebildet. Es steigt heute in den Abstimmungskampf gegen das «Ozeanium» ein. Die Mitglieder stammen aus Politik, Umweltschutzkreisen, Ärzteschaft, Lehr- und Kulturberufen und der Klimaschutz-Bewegung. Basel braucht kein «Ozeanium»-Experiment Das 151.-Grossaquarium Europas ist unnötig und in keiner Weise innovativ. Die Bildungsbemühungen verpuffen gegenüber […] » Weiterlesen