Biodiversität: Unverzichtbares Reservoir von Eigenschaften

Nichts ist für die Resilienz der Natur und für eine für die Menschen lebenswerte Umwelt wichtiger, als auf eine möglichst grosse Biodiversität zurückgreifen zu können. Auf den Rückgang der Biodiversität angesprochen, antwortete mein Professor für Populationsbiologie lakonisch: Viren und Bakterien wird es immer geben. Hinter dieser zynischen Aussage steckt die simple Erkenntnis, dass es die […] » Weiterlesen

Eine Initiative für einen Klimafonds soll die Biodiversität schützen

Eine Initiative für einen Klimafonds soll die Biodiversität schützen. An der Delegiertenversammlung in Glarus haben die GRÜNEN Schweiz einstimmig die Klimafonds-Initiative lanciert. Es ist ein wichtiger Schritt, dass die Initiative gemeinsam mit der SP getragen wird. Wir wollen über die Parteigrenzen hinweg mit den progressiven Kräften die Klima- und die Biodiversitätskrise angehen und die ökologische […] » Weiterlesen

Biodiversität muss Teil des Wassergesetzes sein

Das neue Wassergesetz will Schutz und Nutzung von Gewässern in einem Gesetz vereinen, vernachlässigt aber die Zielkonflikte und die Biodiversität. Der Rhein mit seinen Seitengewässern gehört in der Schweiz zu den Gewässern mit der höchsten Biodiversität. Es gibt in der Region zahlreiche für die Schweiz prioritäre Arten und Arten auf der Roten Liste. Im Zweckartikel […] » Weiterlesen

Anzug: Sicherstellung der Möglichkeit zur Weiterverwendung bestehender Bau- Substanz während allen Planungsphasen

Der Grosse Rat hat Anfang 2019 den Klimanotstand ausgerufen. Dieses Jahr wird die Initiative Basel 2030 zur Abstimmung kommen. Der Kanton hat sich unter anderem als Reaktion darauf auf die Zielsetzung Netto-Null 2040 festgelegt. Der Kanton Basel-Stadt muss in der Folge den Verbrauch grauer Energie auch im Bausektor stark reduzieren. Das hat die Spezialkommission Klimaschutz […] » Weiterlesen

Anzug: Förderung des Baumbestands

Von zusätzlichem Grünflächen hat positive Auswirkungen auf die Aufenthaltsqualität im öffentlichen und privaten Raum, trägt zur Kühlung, Retention und auch zur Luftqualität bei. Insbesondere Bäume haben diese positiven Eigenschaften. In den letzten zehn Jahren hat es auch eine leichte Zunahme des Bestands gegeben und im schweizweiten Vergleich erfahren insbesondere Bäume im öffentlichen Raum einen theoretisch […] » Weiterlesen

Interpellation: Abhängigkeit von Basel-Stadt von fossilen Rohstoffen

Nach dem Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine hat die Weltgemeinschaft rasch und geschlossen reagiert und koordinierte Wirtschaftssanktionen gegenüber dem Aggressor Putin verhängt. Die Sanktionen sollen das russische Regime dazu bringen, den völkerrechtswidrigen Krieg sofort zu stoppen. Mit dem Ausschluss russischer Banken aus dem SWIFT-System wurde der weltweite Zahlungsverkehr massiv eingeschränkt. Zudem wurden die Konti […] » Weiterlesen

Initiative Riehen: Sanierung der Deponie Maienbühl

Seit den 1940er Jahren des letzten Jahrhunderts wurden Abfälle wie Hauskehricht, Kadaver, Altöl, Industrieabfälle und pharmazeutische Abfälle im ehemaligen Steinbruch Maienbühl deponiert. Aufzeichnungen über Inhalte der abgeladenen Fässer wurden keine erstellt. Der Zustand der Fässer ist unbekannt. Regen löste über Jahrzehnte diverse Stoffe aus und spülte sie ins Sickerwasser. Umfangreiche Untersuchungen auf Grundlage der Altlasten-Gesetzgebung […] » Weiterlesen

Anzug: Anpassung des Luftreinhalteplan zum Schutz der Bevölkerung

Laut der European Environment Agency gehört Luftverschmutzung zu den Hauptursachen von vorzeitigen Todesfällen und Krankheiten und stellt das grösste umweltbedingte Gesundheitsrisiko in Europa dar. Alleine in Basel-Stadt fallen pro Person rund 500 Franken Gesundheitskosten pro Jahr an, wie der Regierungsrat auf die Schriftliche Anfrage Fuhrer veranschlagte (17.5451). Aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse und verfügbarer Daten hat […] » Weiterlesen

Trotz Abstimmungsniederlage: Kampf für Tierrechte geht weiter

Die Primateninitiative löste überregional wichtige Impulse für die Rechte für Tiere aus. Die GRÜNEN Basel-Stadt werden sich weiter für die Rechte nicht-menschlicher Lebewesen einsetzen. Die Mehrheit der Stimmberechtigten lehnen die Primateninitiative ab. Das Recht auf Leben und auf körperliche und geistige Unversehrtheit bleibt den nicht-menschlichen Primaten verwehrt. Die Initiative löste aber eine positive Impulswirkung und […] » Weiterlesen

Regierungsrat muss das Monsterbauprojekt “ZUBA” stoppen – GRÜNE lancieren Petition

Der Landrat hat heute den Bau des ZUBA beschlossen. Der Regierungsrat Basel-Stadt muss seine Klimaversprechen halten und den Bau verhindern. Die GRÜNEN Basel-Stadt erwarten, dass eine referendumsfähige Beschlussvorlage vorgelegt wird und lancieren eine Petition gegen das Monsterbauprojekt. Die GRÜNEN Basel-Stadt nehmen zur Kenntnis, dass sich der Landrat heute für den Neubau einer zweispurigen unterirdischen Strasse […] » Weiterlesen