Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

IDAHOBIT: Basel bunt! divers

15. Mai - 22. Mai

Am 17. Mai ist IDAHOBIT, der Internationale Tag gegen Homo- Bi- und Transphobie. Aus diesem Anlass zeigt Basel eine Woche lang seine bunte Seite. Mit dem queeren Kulturfestival «Bunt! Basel divers» finden von Samstag, 15. Mai bis Samstag, 22. Mai Veranstaltungen zum Thema LGBTQIA (Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender, queer, Intersexual, asexual) im Raum Basel statt. Für eine Woche sollen Queerness sowie Bedürfnisse und Lebensrealitäten von queeren Menschen in die Mitte der Gesellschaft gerückt werden. Unterschiedliche Kulturinstitutionen und Organisationen bieten Anlässe zum Thema Diversität, Geschlechterrollen und -normen, Gleichstellung und sexueller Orientierung an. Mehr Infos zum Programm

Vorstellung der Partei

Die Grünen Basel-Stadt sind Anfang der 1990er aus dem Zusammenschluss verschiedener Grüner Parteien hervorgegangen. Sich engagieren sich auf kantonaler Ebene,  sind Mitglied der Grünen Schweiz und Teil der europäischen (European Greens) sowie der weltweiten Grünen Bewegung (Global Greens). Die Grünen waren lange eine kleine Partei von Engagierten, die sich in den Bereichen Umweltschutz und Gleichstellung einsetzten. Vor allem in den letzten fünf Jahren ist die Grüne Bewegung stark gewachsen, so dass wir in Basel-Stadt heute 280 Mitglieder zählen. Das junge grüne bündnis nordwest ist die Jungpartei.

Zurzeit sind wir mit zehn Mitgliedern im Grossen Rat vertreten, mit drei Mitgliedern im Bürgergemeinderat sowie mit einem Mitglied im Einwohnerrat in Riehen. Zusammen mit BastA! und dem jungen grünen bündnis stellen wir auch eine Nationalrätin. Zudem sind wir entsprechend der proportionalen Grösse auch an den Gerichten und an den Schulen vertreten.

Was ist die Haltung Ihrer Partei zum Thema LGBTQIA?

Alle Menschen sollen sich in Basel-Stadt wohlfühlen. Jeglicher Form der Diskriminierung ist entschieden entgegenzutreten. Auch in der Umsetzung des verfassungsrechtlichen Auftrags der tatsächlichen Gleichstellung der Geschlechter und der Lebensentwürfe insbesondere von Minderheiten soll Basel-Stadt schweizweit eine Vorbildfunktion einnehmen.

Die rechtliche und tatsächliche Gleichstellung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans und non-binären Personen sowie intergeschlechtlichen und queeren Menschen (LGBTIQ*) ist ein Kernanliegen von uns Grünen – und dies schon seit der Parteigründung: So reichte die ehemalige Grüne Nationalrätin Ruth Genner bereits 1998 einen Vorstoss ein, um die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare in der Schweiz einzuführen (https://www.parlament.ch/de/ratsbetrieb/suche-curia-vista/geschaeft?AffairId=19980453). Entsprechend engagiert setzten sich die Grünen 2020 im Ständerat (Lisa Mazzone) und Nationalrat (Florence Brenzikofer, Nicolas Walder) für  die Ehe für alle sowie für den Zugang für lesbische Paare zur Samenspende ein und bekämpft die Grüne Partei nun das Referendum gegen die Ehe für alle: https://gruene.ch/medienmitteilungen/ehe-fuer-alle-referendum. Die Gleichstellung von hetero- und homosexuellen Paaren im Familienrecht, der konsequente Schutz vor Diskriminierung und Gewalt gegen LGBTIQ*-Personen sowie die  Sensibilisierung der Bevölkerung bezüglich verschiedener Lebensmodelle sind Kernanliegen der Grünen und werden sowohl auf nationaler wie kantonaler Ebene verfolgt.

Auf eidgenössischer Ebene fördert das Netzwerk Green LGBTIQ* die Vernetzung und den Austausch unter grünen LGBTIQ* und unter Menschen, die sich im Bereich der LGBTIQ*-Politik engagieren.

Was unternehmen Sie auf politischer Ebene, um die Situation von Menschen, die sich zur LGBTQIA-Community zählen, zu verbessern?

Die Gleichstellung der Geschlechter und verschiedener Lebensformen sowie deren Schutz vor Diskriminierung sind wesentlicher Bestandteil Grüner Politik. Einige Beispiele des Grünen Engagements auf verschiedenen Ebenen sind:

Raphael Fuhrer

Vorstand
Dr. sc. ETH, Verkehrsplaner
Telefon: 079 923 43 44

Infos zur Person

Mandate

  • Grossrat seit 01.06.2016 (Umwelt, Verkehrs- und Energiekommission, Präsident)

Fleur Weibel

Frauennetzwerk BL & BS
Soziologin, Geschäftsleiterin Think Tank Gender & Diversity

Infos zur Person

Mandate

  • Im Grossen Rat seit 01.02.2021 (Gesundheits- und Sozialkommission)

Details

Beginn:
15. Mai
Ende:
22. Mai