Basel braucht kein «Ozeanium»-Experiment

Das 151.-Grossaquarium Europas ist unnötig und in keiner Weise innovativ. Die Bildungsbemühungen verpuffen gegenüber den grossen Zukunftsaufgaben. Der zusätzliche Ressourcenverschleiss an Energie, Wasser und Freiraum ist mit dem Klimaschutz nicht zu vereinbaren. Der Bau ist nicht nur umstritten, sondern bringt auch eine Verkehrslawine.

Die Meeresattrappe ist ein hohes Risiko für Zolli und Staat

Den Bau bekommt der Zolli geschenkt, aber die Betriebskosten von zehn Millionen Franken muss er jährlich erwirtschaften. Wenn das «Ozeanium» nicht läuft, dann wird es zum Risiko für den Kanton. Die Institution Zolli ist too big to fail und müsste mit Subventionen gerettet werden.

Meerestiere gehören ins Meer

Das «Ozeanium» soll bis zu 10‘000 Fischen und anderen Meeresorganismen bestückt werden. Über nicht offengelegte Handelsketten gelangen die Wildtiere aus den Meeren an die Heuwaage. Das ist eine vermeidbare Schädigung von marinen Lebensräumen. Diese Ökosysteme sind so komplex wie Urwälder und brauchen dringend Schutz. Meere muss man schützen wo sie sind – im Meer.

Eine Verkehrsbelastung in Wohnquartieren

Die Verkehrsführung wird trotz 500‘000 erwarteten BesucherInnen bisher ausgeklammert: Verkehrsprobleme sind garantiert, denn rund die Hälfte der Leute reist mit dem Auto an. Die Heuwaage ist dafür aber ungünstig und lauter Wohnquartiere sind davon betroffen.

  • Simon Aeberhard (Lehrer, Umweltaktivist),
  • Rosmarie Alt,
  • Nicole Amacher (Grossrätin SP),
  • Irene Amstutz (Leiterin UB Wirtschaft- Schweizerisches Wirtschaftsarchiv),
  • Sibel Arslan (Nationalrätin Bündnis Grüne BastA!),
  • Peter Bächle (pens. Lehrer, alt Grossrat),
  • Beda Baumgartner (Vize-Präsident SP Basel-Stadt),
  • Maria Berger-Coenen (ehem. Grossrätin SP),
  • Patrizia Bernasconi (ehem. Grossrätin BastA!),
  • Prof. (em.) Daniel Bernoulli (Geologe),
  • Dr. phil. Andrea Bollinger (ehem. Grossrätin SP),
  • Jessica Brandenburger (Sozialpädagogin, Präsidentin SP Frauen BS),
  • Judith Brusa,
  • Christian Burri-Fey (Gymnasiallehrer (Bio/GG)),
  • Ulli Burri-Fey (Kindergärtnerin, Heilpädagogin),
  • Paula Carle (Co-Präsidentin junges grünes bündnis nordwest, Studentin PH FHNW),
  • Nicolas Eichenberger (Präsident JUSO BS, Audio Video Techniker),
  • Thomas Erlemann (Sozialpädagoge),
  • Denise Farner (Aktivistin bei Aktivismus für Tierrechte),
  • Harald Friedl (Präsident Grüne BS, Wiss. Mitarbeiter Kantonslabor),
  • Joris Fricker (Juso BS),
  • Corinne Gasser (Teamleiterin Energiebildung),
  • Dr. Brigitta Gerber (Ethnologin, ehem. Grossrätin BastA!, Alt-Grossratspräsidentin),
  • Edibe Gölgeli (Grossrätin SP),
  • Thomas Grossenbacher (Grossrat Grüne),
  • Lydia Grüninger (Logopädin),
  • Thomas Grunder (Aktivismus für Tierrechte),
  • Doris Gysin (ehem. Grossrätin SP),
  • Remo Gysin (ehem. Regierungsrat BS),
  • Rolf Häring (ehem. Grossrat BastA!),
  • Brigitte Heilbronner (SP BS),
  • Dr.med. Mariann Hinden,
  • Hannes Hui (Vorstand Juso BS, Schüler),
  • Benno Hungerbühler (Filmemacher, Jobcoach),
  • Monika Hungerbühler (Theologin, Leiterin Offene Kirche Elisabethen),
  • Stefan Kaister (Präsident O€CO KMU-Netzwerk, Mitglied glp BS),
  • Christine Keller (Bürgergemeinderätin und Alt Grossrätin SP),
  • Thomas Keller (Geschäftsführer Kaserne Basel),
  • Anita Lachenmeier (Grüne BS),
  • Martin Leschhorn Strebel (Historiker, Einwohnerrat Riehen),
  • Martin Lüchinger (Umweltingenieur ehem. Grossrat SP),
  • Steffi Luethi (Grossrat SP Basel),
  • Nathalie Martin (Vizepräsidentin VCS beider Basel),
  • Sasha Mazzotti (Grossrätin SP, Theaterschaffende, Kindergärtnerin),
  • Beatrice Messerli (Grossrätin, Erziehungsrätin Grünes Bündnis/BastA!),
  • Heidi Mück (Co-Präsidentin BastA!),
  • Prof. (em.) Dr. med. Andreas Nidecker (Radiologe),
  • Maja Nidecker (Grüne),
  • Andrea Ottolini,
  • Jean-Luc Perret (SP Basel-Stadt),
  • Pour Mohsen Dariyusch (Parteisekretär der SP BS),
  • Regina Rahmen (Einwohnerrätin SP),
  • Markus Ritter (Alt-Grossratspräsident),
  • Lucas Rössner (Musiker),
  • Malee Roth (Lehrerin, Kunstschaffende),
  • Nino Russano (Sekretär JUSO BS, Gymnasiast),
  • Isabelle Schaub (pens. Lehrerin),
  • Francisca Schiess (ehem. Grossrätin SP),
  • Frederika Schmidt (Lehrerin),
  • Janine Schwarb (Dipl. Sozialpädagogin),
  • Dr. Lea Steinle (Meeresbiologin, Grossrätin Grüne),
  • Linda Stibler (Journalistin),
  • Eva Strub (Geschäftsleitung Grüne, angehende Sekundarlehrperson),
  • Peter Strub (Architekt),
  • Jérôme Thiriet (CEO KurierZentrale GmbH, Grossrat Grüne),
  • Oliver Thommen (Geschäftsführer Grüne BS),
  • Atilla Toptas (alt Grossrat, Phsychotherapeut)
  • Dr. Heinrich Ueberwasser (Grossrat SVP, Advokat),
  • Emmanuel Ullmann (Nationalratskandidat glp),
  • Jo Vergeat (Grossrätin jgb nordwest, B.A. Geografie und Soziologie),
  • Dr. phil. Beat von Scarpatetti (Maître de conférence),
  • Dr. med. Martin Vosseler (Arzt, Umweltaktivist),
  • Prof. em. Isidor Wallimann,
  • Hans-Jörg Walter (Fotograf),
  • Aeneas Wanner (Grossrat glp, Geschäftsleiter KMU),
  • Esther Weber (ehem. Grossrätin SP),
  • Barbara Wegmann (Grossrätin Grüne),
  • Ruth Widmer (Kulturschaffende),
  • Prof. Markus Wild (Universität Basel),
  • Rosmarie Wydler-Wälti (Co-Präsidentin KlimaSeniorinnen Schweiz),
  • Dr. Michael Wüthrich (Grüne BS),
  • Dr. phil. Michel Zemp (Biologe),
  • Tonja Zürcher (Grossrätin, Co-Präsidentin BastA!)

Mehr Infos zum Thema.

Trete dem Personenkomitee bei Spende jetzt für die Abstimmungskampagne
Symbolbild Person

Markus Ritter

Koordination Personenkomitee NOzeanium
a. Grossratspräsident