Aktuell

Harald Friedl als Präsident bestätigt

Die Mitglieder der Basler Grünen bestätigen Harald Friedl einstimmig als Präsident und diskutierten mit Johannes Zaller und Maya Graf über Pestizide. An ihrer Mitgliederversammlung wurde der Jahresbericht 2017, die Jahresrechnung 2017 und das Budget 2018 genehmigt. Harald Friedl wurde als Präsident einstimmig bestätigt.Barbara Wegmann als Vizepräsidentin und Thomas Mühlemann als Vorstand wurden verabschiedet. Neu in […] » Weiterlesen

Jahresbericht 2017

Das abgelaufene Jahr war eines des Aufbaus und der Konsolidierung. Nach den erfolgreichen Wahlen 2016 ging es darum, mit vielen neuen Gesichter die neue Legislatur zu beginnen: Elisabeth Ackermann startete im Februar als neue Regierungsratspräsidentin, Michelle Lachenmeier, Lea Steinle und Barbara Wegmann begannen im Grossen Rat ihre erste Legislatur. Somit ist fürs erste ein Generationenwechsel […] » Weiterlesen

Lettre ouverte: liaison ferroviaire de l’EuroAirport

Financements nationaux français pour le projet de la nouvelle liaison ferroviaire de l’EuroAirport suite à la publication du Rapport Duron Madame la Ministre, Permettez-nous de vous adresser cette lettre pour vous faire part de notre satisfaction en apprenant la proposition de la commission. Suite aux négociations lors de la Conférence de Paris sur le climat […] » Weiterlesen

Partnerschaft von BS und BL in der Gesundheitsversorgung wichtig

Die Grünen Baselland und Basel-Stadt setzen sich seit Jahren für eine koordinierte Gesundheitsversorgung zwischen Baselland und Basel-Stadt ein. Deshalb begrüssen sie, dass beide Regierungen die Staatsverträge zur gemeinsamen Spitalplanung und zur Bildung zum Universitätsspital Nordwest am 6.2.18 unterzeichnet haben. Es ist dringend, dass die Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft bei der Kooperation in der Gesundheitsregion einen […] » Weiterlesen

Grosser Rat unterstützt Grüne Strategie Basel 2035

Der Grosse Rat hat heute alle vier Vorstösse der Grünen zu Basel 2035 überwiesen. Der Grosse Rat anerkennt den zusätzlichen Wohnraumbedarf in Basel und überweist alle Vorstösse der Grünen, welche auf dem Positionspapier Basel 2035: grösser, grüner, gerechter basieren. 1‘000 neue Wohnungen sollen bis 2035 in Basel pro Jahr gebaut werden können. Der neue Wohnraum […] » Weiterlesen

Keine Veränderung in Riehen

Cornelia Birchmeier erreicht bei den Gemeinderatswahlen ein ansprechendes Resultat. Im Einwohnerrat können die beiden Sitze verteidigt werden. Bei den Gemeinderatswahlen hat Cornelia Birchmeier mit 1515 Stimmen ein ansprechendes Ergebnis erreicht. Bisher hat es für das gemeinsame Ticket mit EVP und SP nicht für einen weiteren Sitz gereicht. Cornelia Birchmeier wird zugunsten der KandidatInnen von SP […] » Weiterlesen

Grünwärts Nr. 12: Medienpolitik

Unter anderem in der aktuellen Ausgabe Medienpolitik: Umbrüche in der Medienlandschaft Abstimmungen: Parolen zu den Abstimmungen vom 4. März Divestement: jgb will saubere Pensionskassen-Anlagen Grünwärts herunterladen   Grünwärts abonnieren   Redaktion » Weiterlesen

Basel-Stadt muss den Wohnungsbau verdreifachen

Die Grünen Basel-Stadt nehmen mit Sorge von der weiterhin viel zu geringen Wohnungsproduktion im Kanton Basel-Stadt Kenntnis. Gemäss den heute veröffentlichten Zahlen des Statistischen Amts wurden 2017 nur 369 Neubauwohnungen erstellt. Wie die Grünen Basel-Stadt kürzlich in einem Positionspapier Basel 2035: grösser, grüner & gerechter analysiert haben, sind jedoch pro Jahr mindestens 1‘000 Neubauwohnungen nötig. […] » Weiterlesen

Kein Kahlschlag bei der Medienvielfalt

Die Basler Grünen beschliessen an ihrer Mitgliederversammlung die Stimmfreigabe für die Ernährungsinitiative und lehnen die glp-Initiative und die No Billag-Initiative ab. An ihrer Mitgliederversammlung haben die Grünen Basel-Stadt die Parolen für die Abstimmungen vom 4. März gefasst. Nach einer Diskussion mit der Co-Leiterin Kultur Dr. Katrin Grögel und dem Vizepräsidenten der Grünen Schweiz Gerhard Andrey […] » Weiterlesen

Kantonaler Richtplan braucht ganzheitlichen Ansatz

Die Neuauflage des Kantonalen Richtplans muss noch mehr sozial-und umweltverträglichen Wohnraum ermöglichen und die Themen Umwelt, Mobilität und Siedlungsentwicklung zusammen denken. Die Siedlungsentwicklung im neuen Kantonalen Richtplan wird ein stärkeres Wachstum der Bevölkerungszahl ermöglichen. Diese Zunahme ist notwendig und sollte noch stärker gefördert werden, um der Problematik des Pendlerverkehrs zu begegnen. Diese Entwicklung soll vor […] » Weiterlesen