Grüne setzen Findungskommission für Parteipräsidium ein

Harald Friedl wird nicht mehr für das Präsidium antreten. Im Hinblick auf die Mitgliederversammlung vom 23. März werden die Grünen eine Findungskommission für das Parteipräsidium einsetzen.

Bei den Wahlen im Oktober konnten die Grünen bei den Proporzwahlen den Trend der letzten Jahre fortsetzen und erzielten im Grossen Rat ihr bestes Ergebnis der Geschichte. Auch wenn dies durch den Verlust des Regierungsratssitzes getrübt wird, können die Grünen auf eine herausragende Legislatur zurückblicken: fast alle Abstimmungen wurden gewonnen und 2019 haben die Grünen quasi im Alleingang das Referendum gegen das Ozeanium geführt. Gleichzeitig wachsen die Grünen auch seit einigen Jahren deutlich. In den letzten vier Jahren ist die Mitgliederzahl um 46 Prozent auf 264 angestiegen.

Harald Friedl tritt nicht mehr an

Die Erfolge und der Parteizuwachs müssen in den nächsten Jahren konsolidiert und die Partei für die nächsten Wahljahre 2023 und 2024 gestärkt aufgestellt werden. Harald Friedl hat der Geschäftsleitung und Vorstand bereits im Frühjahr mitgeteilt, dass er 2021 nicht mehr für eine weitere Amtszeit antreten wird. Harald Friedl vertritt die Interessen der Grünen Basel-Stadt seit bald 15 Jahren im Präsidium, seit fast fünf Jahren als Präsident oder Co-Präsident und davor rund 10 Jahre als Vizepräsident. Er hat dabei wesentlich beim Aufbau und der Professionalisierung der Partei mitgewirkt. Der Vorstand wird eine Findungskommission für das Parteipräsidium einsetzen, welches durch die Mitgliederversammlung im nächsten Frühjahr gewählt wird.

Harald Friedl

Vorstand
Geboren 1972, Jugend im Baselbiet. Seit 25 Jahren in Basel wohnhaft und seit 15 Jahren bei den Grünen zu Hause. Als Chemiker mit einem MAS Umwelt viele Tätigkeiten in Industrie, NGO und Verwaltung.

Infos zur Person

Mandate

  • Im Grossen Rat seit 01. Juni 2016 (Wirtschafts- und Abgabekommission, Wahlvorbereitungskommission), Fraktionsvizepräsident